12
Apr
2019
0

Fix und fertig !

Ich war am Ende meiner Kräfte ! Unser kürzlicher Umzug und die Renovierung / Restaurierung unseres neuen Hauses hatte finanziell wie körperlich Spuren hinterlassen. Ich wusch mir am Ende nicht mal mehr die Farbe von den Fingern. War eh alles egal. Und als wir dann doch fertig waren dachte ich mit aufgeblasenen Backen an die brachliegende untere Etage. Letzte Renovierung – irgendwann in den 70ern.

Wollte ich nicht immer ein eigenes kleines Studio haben – mit Tageslicht – so ein Ort zum Verweilen, wohlfühlen? Ein Platz um seinen kreativen Akku wieder aufzuladen ?

Mein bisherige Lösung – ein winziger Kellerraum – war da leider nicht mehr als ein Kompromiss.

Ein Blick aufs Konto ließ mich den Gedanken für einen Moment vergessen nur um am nächsten Morgen wieder direkt in meinem Kopf zu sein.

„Ach, scheiß drauf“ dachte ich mir dann in einem Anflug von „weißnichwas“. Groß denken und nicht immer irgendwelche Ausreden die Oberhand gewinnen lassen. Argh – trotzdem tat es weh 🙁

Und so verbrachte ich die folgenden 4 Wochen wieder zwischen Farbeimern, Stemmhämmern & Tapetenrollen.

Und da ich ja so viel Zeit hatte, nahm ich mir vor eine der vielen Wände künstlich altern zu lassen. Freunde der Sonne – wer sowas noch nicht gemacht hat, darf sich auf dutzende Stunden Farbe auftragen freuen.

Aber am Ende fiel ich überglücklich auf die Knie. Hier kann man atmen. Der Blick hinaus in den offenen Garten, die Kirschblüten rieseln auf mich hinunter und ich tanze wie Kim in „Edward mit den Scherenhänden“ im Schnee. ( Hier bitte die Titelmelodie mitsummen )

Bald wird es hier den ersten Workshop geben und vorher möchte ich ne Einweihungsparty machen – ihr hört von mir.

Euer glücklicher Matthias


© Matthias Römer - Impressum | Datenschutz | Disclaimer